MANUSKRIPTLESUNG GERADEWEGS INS PARADIES

 

geradewegs-ins-paradies

Ministerin Birke Häfner ist ratlos. Geras Oberbürgermeisterin Denise Kapaun ist spurlos verschwunden, aus ihrem Büro wurde die Amtskette gestohlen und dann brennt auch noch der Milchhof. Alles nur eine Verkettung von Ereignissen, die nichts miteinander zu tun haben? Oder ein Komplott, weil der Investor Heinrich Fest die geplante Radrennbahn im Zentrum nicht genehmigt bekommt?
Ist es am Ende alles ganz anders, weil die Geraer Welt eine Scheibe ist und das Wasser nicht nur in der Stadtverwaltung bergauf fließt? Gibt es eine höhere Macht, die alles steuert? GERADEWEGS INS PARADIES liefert die Antworten.

MANUSKRIPTLESUNG am 01.10.2016 ab 15.00 Uhr bei Jana Huster-Steinwegerich im Steinwegerich.

Advertisements

Neues Verlagsprogramm 2016/2017 in Arbeit

Wir tüfteln an unserem aktuellen Verlagsprogramm 2016/2017:

Verlagsprogramm

In diesem präsentieren wir demnächst unsere gesamte Palette lieferbarer Bücher, aber auch die Novitäten, auf die wir uns bereits heute freuen.
Das Programm stellen wir hier online als PDF zur Verfügung. In Buchhandlungen und auf Messen haben wir es aber auch in gedruckter Form dabei.
Neuigkeiten gibt es außerdem auch im Vertriebsbereich, wo wir uns mit einem Verlagsvertreter verstärken. Näheres dazu geben wir in den nächsten
Tagen bekannt. Dann gibt es auch einen Vorgeschmack auf die Novitäten im Herbst. Wir wünschen allen einen wunderbaren Lesesommer!

 

Lesungen und Messen im Frühling und Sommer 2016

Es ist endlich wieder soweit. Die Autoren und der Verlag erwachen aus ihrem Winterschlaf und gehen auf Lese-Tour.

Am 15. April 2016 um 19 Uhr liest M.Kruppe aus seinem Kurzgeschichten-Band „Lange Nächte in Tiflis“ gemeinsam mit dem Musiker TILOTANIK Prosa und Lyrik von Charles Bukowski im Jugendclub Hugo in Jena.
https://www.jz-hugo.de/index.php/event/kochen-und-lesung/

Geraer Bücherfrühling. Erstmals gibt es am Sonnabend, den 23. April 2016, zum Welttag des Buches, zwischen 11 und 17 Uhr, ein „Familien-Lese-Fest“ im Steinweg, im Stadtzentrum von Gera. Organisiert wird das Fest von einer Projektgruppe, die u.a. aus der Bibliothek, Vereinen, Buchhandlungen, Verlagen und Autoren besteht. Bei dieser Veranstaltung sind kurze Lesungen regionaler Autoren ebenso geplant wie Buchverkauf, Informationsstände von Verlagen, Signierstunden, Kreativangebote für Kinder, Bücherflohmarkt, Stände zum Buchdruck und Buchbinden.
Hier liest u.a. unser Autor M.Kruppe aus seinem Buch „Lange Nächte in Tiflis“ musikalisch begleitet von Abby E. Die genaue Zeit wird noch bekannt gegeben.

Am 07. Mai 2016 um 19:30 Uhr liest Kathrin Eipert während ihres Sax Konzertes aus ihrem Buch „Ich sag´s mit Sax“ in der St. Johannis Kirche in Malchin.
Vorverkauf: 12 EUR / Abendkasse 16 EUR
Ein Teil des Erlöses kommt der Sanierung des Kirchendaches zugute.
http://www.st-johannis-malchin.de/Kirchengemeinde.html

Am 13. Mai 2016 ab 15:30 Uhr liest M.Kruppe aus seinem Kurzgeschichten-BandLange Nächte in Tiflis“  beim 25. Wave-Gotik-Treffen im Haus Leipzig.
Zu erleben gibt es das Programm Sex&Drug&LiterTour. Benjamin Schmidt und M.Kruppe lesen eigene Werke.
http://www.mkruppe.de/live/termine/

Am Freitag, den 20. Mai 2016 um 20:30 Uhr liest Ruprecht Günther aus seinem Roman „Das Bild der Zeit“ im Ufercafe, Nordufer 4 in Berlin-Wedding.
http://ufercafe-berlin.com/programm.html

Am 02. Juni 2016 um 18 Uhr lesen die Autoren Ophelia Hansen und Mark Jischinski aus ihrem gemeinsamen Roman „Spatzenmuse“ im Cafe Mittendrin in Gera.
http://www.cafe-mittendrin-gera.de/

Die Mitteldeutsche Buchmesse wird vom 03.-05. Juni 2016 erneut in der Pößnecker Shedhalle stattfinden. Ihr werdet uns auch dieses Jahr dort wieder an unserem Stand besuchen können.
http://www.mitteldeutsche-buchmesse.de/

Am 24. Juni 2016 liest Mark Jischinski aus seinen beiden Büchern „Iren ist menschlich“ und „ironisch“ in Hamburg. Genauer Ort und Zeit werden noch bekannt gegeben.

Selbstverständlich ist unsere liebe Autorin Jana Huster ebenfalls im Frühling und Sommer diesen Jahres umtriebig und mit ihren Büchern viel unterwegs.
Schaut einfach mal hier in ihr Programm:
http://steinwegerich.de/veranstaltungen.html
Im Herbst geht es weiter bei Jana mit:
03.September 2016 um 18:00 Uhr aus „I am Frank O`Phil“ im Atelier/Galerie A 1 , Mohrenplatz 7a in Gera.
Mehr Welterklärer und andere Wegeriche“ am 18.September 2016 um 18:00 Uhr in der Mangelwirtschaft Steinweg in Gera bei der Fachgruppe Heimatgeschichte.
21.September 2016 um 11 Uhr in der Gemeinde der katholischen Kirche Maximilian Kolbe in Gera.
23. September 2016 um 18:00 Uhr aus „Mehr Welterklärer und andere Wegeriche“ beim Kulturbund Gera, Greizer Straße.

Herbstlese 2015

Wir freuen uns auf einen „heißen Herbst“! Vom 06. bis 08. November sind wir auf der Buchmesse in Dresden vertreten, wo unsere Autorin Kathrin Eipert ihr Buch „Ich sag’s mit Sax!“ vorstellen und dazu Saxophon spielen wird. Am 14. November liest Ruprecht Günther ab 16.00 Uhr auf dem „Roten Sofa“ in Pößneck und vom 28. bis 29. November sind wir auf der Buchmesse in Berlin vertreten, bei der ebenfalls Ruprecht Günther aus seinem Roman „Das Bild der Zeit“ lesen wird. Ganz besonders freuen wir uns auf das erste adakia Verlagsfestival, das am 25. November in der Stadt- und Regionalbibliothek stattfinden wird. Ab 16.00 Uhr können interessierte Leser mit den Autoren ins Gespräch kommen und Bücher aus dem Verlagsprogramm erwerben und signieren lassen. Ab 17.00 Uhr liest Jana Huster aus „Weltererklärer und andere Wegeriche“ und „Mehr Welterklärer und andere Wegeriche“, ab 18.00 Uhr liest Ruprecht Günther aus „Das Bild der Zeit“, was er mit Gesang und Gitarre untermalen wird. Schließlich stellt Kathrin Eipert ab 19:00 Uhr ihr Buch „Ich sag’s mit Sax!“ vor. Neben der Lesung können sich die Gäste auf ihr Saxophonspiel freuen.

ADAKIA_VERLAGSFESTIVAL_PLAKAT_NEU

Lesungen Sommer 2015

Am 09.06.2015 19:00 Uhr lesen Jana Huster und Mark Jischinski mit viel Humor und sehr unterhaltsam aus: „I am Frank O´Phil“ und „Iren ist menschlich“ in Jena in der Galerie pack of pages.
21:00 Musik: Flaxmill – ein irischer Musikabend
Lesung: 10 €, Musik: 10 € (Lesung + Musik: 15 €)
Mehr Infos unter:
Galerie pack of patches
Lutherstrasse 160
D – 07743 Jena
+49 (0) 3641 543457
http://fanweek.packofpatches.com/programm.html

Am 20.06.2015 18:30 UhrWelterklärer und Söhne“ – musikalische Lesung mit Jana Huster und DIE SOEHNE aus Berlin im Schwanensaal St. Gangloff.
Hier gibt es Infos zu der Band:
http://www.lastfm.de/music/%22die+soehne%22+-+Berlin#close

Am 26.06.2015 19:30 Uhr liest Dana Schwarz-Haderek aus ihrem Roman „Equinox“ in der Bibliothek, Puschkinplatz 7, 07545 Gera
Mehr Infos unter:
http://www.biblio-gera.de

Neuerscheinung: Iren ist menschlich – Mein irisches Tagebuch von Mark Jischinski

Nach dem Roman »Das Bild der Zeit«, der im März erschienen ist, freuen wir uns auf die Neuerscheinung des Monats April: »Iren ist menschlich – Mein irisches Tagebuch« von Mark Jischinski:

9783941935099Irland ist ein Sehnsuchtsort vieler Reisender, die das raue Klima des Landes lieben und die Herzlichkeit der Menschen. Es soll dort 40 Schattierungen von Grün geben, eine Menge Bier und Whiskey, vor allem aber auch Natur, Ruhe und Zeit. Nicht selten ist das Reisen nach Irland ein inneres Ankommen.Im Tagebuch »Iren ist menschlich« geht es um eine Zeit in Dingle, Tralee und Killarney. Um die Fahrt auf dem Ring of Kerry und die Wanderungen durch urwüchsige Natur, Torffelder und Elfenwälder. Es geht vor allem aber um Einsichten und Ansichten, um das Leben und wie es uns verändert. Wie wir uns verändern, was wir vom Leben erwarten dürfen und wie es um die Glücks- und Schatzsuche unter dem Regenbogen bestellt ist. Ein irisches Tagebuch – subjektiv, nachdenklich und sehr persönlich.

»Auf der Überfahrt von Frankreich nach Irland schaukelte die Fähre bedenklich und ich hatte zu tun, dass ich alle Nahrung bei mir behielt. Zur Ablenkung stellte ich mich an die Reling und schaute auf das Meer. Zu mir kam ein Ire, der allen Klischees gerecht wurde: Rote Haare, Sommersprossen und Klamotten aus Tweed und Wolle. Er musterte mich und fragte: »Fahren Sie auch nach Hause?«
Ein Ire bin ich sicher nicht, auch wenn ich optisch als einer durchgehen könnte. Aber im Herzen fühle ich mich diesem Land verbunden. Unsere Schnelligkeit des Digitalen, fernab der Natur ist nicht meine Welt. Ich bin ein analoger Kelte. Fest verwurzelt mit der Erde, nah der Natur. Manchmal kann ich mich zum Himmel recken und nach den Sternen greifen, doch meistens stehe ich im Morast.«

Mehr über das Buch, Lesetermine und den Autor erfahren Sie auf www.jischinski.de oder auf der Facebook-Seite von Mark Jischinski: https://www.facebook.com/mark.jischinski

 

Erfolgreicher Start des Romans „Das Bild der Zeit“

Was für ein vielversprechender Auftakt!! Bei der Präsentation vom „Bild der Zeit“ bewies unser in Brasilien lebender Autor Ruprecht Günther, dass er nicht nur einen tollen Roman geschrieben hat, sondern darüber hinaus auch ein begnadeter Vorleser und Musiker ist. Das Publkum in Bremen war begeistert. Nun freuen wir uns auf die nächsten Lesungen in Berlin und München. Die genauen Termine geben wir noch bekannt.

IMG_6045IMG_6053 IMG_6057